Pumpenempfehlung für Rammbrunnen

Einsatz bei einem Grundwasseranfang bis zu 6m ab GOK (Geländeoberkante) möglich,
Kreiselpumpen selbstansaugend: HWW, HWA
Antworten

Topic author
Falo81
Beiträge: 9
Registriert: Do 4. Aug 2022, 22:24

Pumpenempfehlung für Rammbrunnen

Beitrag von Falo81 » Do 4. Aug 2022, 22:49

Hallo zusammen!
Ich bin neu hier im Forum und erhoffe mir Ratschläge für eine Pumpe. Es gibt ja so unzählig viele,da ich nicht genau weiß, welche für mich passt. Es handelt sich um ein kleinen Garten von knapp 80qm. ICh weiß, dass ein Brunnen für die Größe etwas überdimensioniert scheint, ich will es aber trotzdem probieren um die Wasserkosten für das Mietshaus zu senken.Auch ist es einmal ein kleines Experiment für mich und das erste Mal ein seöbstgebauter Brunnen.

Ich habe einen Rammbrunnen, 5 Meter tief, Wasserpegel liegt bei 3 Metern. Von der Pumpe wünsche ich mir, dass die Selbstansaugen ist (hatte gelesen, das es besser sein soll?) und dass diese sich automatisch Ein-/Ausschlatet, wenn ich bewässere. Und die Pumpe soll draußen im Garten stehen.
An der Pumpe möchte ich maximal 1 Rasensprenger und eine Handbrause laufen lassen,für eine Rasenfläche und Beete.
Ich war heute mal bei Hornbach und habe geschaut. DIe Gardena Hauswasserwerke erscheinen mir durch die ganzen Kunststoffgewinde nicht sehr vertrauenswürdig. An anderer Stelle habe ich gelesen, dass diese sehr laut sein soll.

Ich hoffe jemand kann mir eine von den unteren empfehlen oder eine ganz andere.
Hauswasserautomat Pattfield PE-HWA 630
for_q FQ-HWA 3.300
hauswasserautomat nowax by EBARA HAN 1500
Kreiselpumpe INNO-TEC 1300

VIelen Dank für Eure GEdanken und Antworten
Benutzeravatar

Thoralf
Beiträge: 737
Registriert: Di 21. Apr 2020, 08:28

Re: Pumpenempfehlung für Rammbrunnen

Beitrag von Thoralf » Fr 5. Aug 2022, 08:09

Moin Falo,

Herzlich Willkommen im Forum.

Um den Rammbrunnen nicht zu überlasten, würde ich zu einer möglichst kleinen Pumpe raten. So dass Du im Normalfall nicht mehr als ca. 800 l/h förderst (das ist nicht die oft angegebene maximale Wassermenge der Pumpe, z.B. 3000 l/h, sondern die im Betriebspunkt mit angeschlossenem Sprenger). Am kleinen Gardena-Rechtecksprenger entspricht das dann 2,5 bar. Dafür reicht eine Pumpe mit 370 Watt P2 (mechanische Leistung an der Pumpenwelle) bzw. ca. 550...600 Watt P1 (elektrische Leistung) Bei Deinen Angaben zur Tiefe des Wasserspiegels eine Pumpe mit max. 30...35 m Förderhöhe. Für Deinen Bedarf reicht ein einfacher Schaltautomat ("Presscontrol") aus. Es sei denn, Du willst Tropfschläuche mit ganz wenig Wasserdurchfluss nutzen.

Ich würde für die Pumpe (auch als Suchbegriff) zu einer mehrstufigen selbstansaugenden Kreiselpumpe raten, die sind i.d.R. leiser als einfach Jetpumpen. Deine Nachbarn werden es Dir danken, wenn Du im Innenhof keine Kreischpumpe betreibst.

Mit den Suchworten findet man z.B. die ESPA ASPRI 15/3. Ich kenne die zwar nicht selbst aus eigener Anwendung, sie wird aber als laufruhig beschrieben. Gibt es auch im Kit mit Schaltautomat. Oder ähnliche Pumpen...

LG
Thoralf
Der Elektroingenieur in mir meint: "Wasser braucht Strom" 8-)
Meine Projekte gibt es auch in meinem Blog:
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Brunnen
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Pumpe

PeterB
Beiträge: 260
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 22:08
Wohnort: 40822 Mettmann

Re: Pumpenempfehlung für Rammbrunnen

Beitrag von PeterB » Fr 5. Aug 2022, 09:17

Mein Standardhinweis auf die Frage, welche Pumpe soll ich nehmen:

Es gibt Pumpen, die haben die Steuerung integriert und andere, bei denen ist sie oben drauf geschraubt. Diese Steuerung ist das erste, was irgendwann defekt wird. Ist sie integriert, fällt dann die komplette Pumpe aus. Ist sie oben drauf kann man sie einfach gegen eine x-beliebige andere tauschen und bis man Ersatz hat die Pumpe manuell schalten und weiter benutzen.

Gruß
Peter

Topic author
Falo81
Beiträge: 9
Registriert: Do 4. Aug 2022, 22:24

Re: Pumpenempfehlung für Rammbrunnen

Beitrag von Falo81 » Sa 6. Aug 2022, 11:50

Vielen Dank für die Antworten. Ich habe auch gesehen,dass ich für den Rammbrunnen eine kleine Pumpe brauche um den nicht zu überlasten. DAs war mir am Anfang garnicht so bewusst. Ich habe mir gerade die Aspri angesehen udn werde nochmal nach anderen mich umschauen.

Topic author
Falo81
Beiträge: 9
Registriert: Do 4. Aug 2022, 22:24

Re: Pumpenempfehlung für Rammbrunnen

Beitrag von Falo81 » Do 11. Aug 2022, 22:05

Hallo Thoralf!

Danke für deine Antworten,

was hälst du von dieser Pumpe?
https://www.wiltec.de/Mehrstufige-Kreis ... oehe/51545
Ist diese auch zu stark oder würde die passen?
Benutzeravatar

Thoralf
Beiträge: 737
Registriert: Di 21. Apr 2020, 08:28

Re: Pumpenempfehlung für Rammbrunnen

Beitrag von Thoralf » Do 11. Aug 2022, 23:31

N'Abend,

dem letzten Bild auf der Webseite nach (Explosionszeichnung in der Kennlinie) ist das eine dreistufige Pumpe, dürfte zu den Leistungsangaben passen.

Wenn ich mir die Kennlinie anschaue...
Also mit einem (kleinen) Rechtecksprenger dürfte das gehen, da würdest Du irgendwo bei 2,5 bar und 800 l/h landen. Plusminus... Abhängig auch noch vom Brunnenfilter Deines Rammbrunnens, also wieviel Widerstand (Druckverlust) der zusätzlich zur Wassertiefe hinzufügt.

Wenn Du z.B. Gießkanne am offenen Wasserhahn füllst, dann ist der Druck niedriger und Du förderst mehr. Ich kenne mich da nicht aus - Da kann vielleicht jemand anders einschätzen, ob kurzzeitige (mal ne Kanne voll Wasser) erhöhte Förderung dem Brunnen schadet.

LG
Thoralf
Der Elektroingenieur in mir meint: "Wasser braucht Strom" 8-)
Meine Projekte gibt es auch in meinem Blog:
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Brunnen
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Pumpe

moriturus
Beiträge: 44
Registriert: So 23. Aug 2020, 10:41

Re: Pumpenempfehlung für Rammbrunnen

Beitrag von moriturus » Di 13. Jun 2023, 20:28

Hallo Falo, welche Pumpe ist es nun bei Dir geworden und bist du zufrieden?

Viele Grüße
Moriturus

i10
Beiträge: 108
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:28

Re: Pumpenempfehlung für Rammbrunnen

Beitrag von i10 » Do 15. Jun 2023, 09:16

Hier mal eine kleine Pumpe für Rammbrunnen.

Kreiselpumpe Selbstansaugend Edelstahl 900 Liter / Stunde 230
von Abendi Pumpen
Benutzeravatar

Joegsm
Beiträge: 8
Registriert: Mi 1. Nov 2023, 10:06

Re: Pumpenempfehlung für Rammbrunnen

Beitrag von Joegsm » Fr 3. Nov 2023, 09:49

Ich habe diese Pumpe - Pedrollo PKM 65, kostet um die 120€. Bin sehr zufreieden, saugt das Wasser aus 7m tiefe, für meine Wärmepumpe.
Antworten