HT Rohre luftdicht?

Online-Shops: Die Ausbaumaterial für den Hobbybrunnenbauer anbieten (Filterrohr, Brunnenrohr, Pumpen usw.) Bauanleitung: Uwe Rosenberger,
Antworten

Topic author
klompex
Beiträge: 21
Registriert: Do 16. Jul 2020, 15:56
Kontaktdaten:

HT Rohre luftdicht?

Beitrag von klompex » Do 14. Sep 2023, 16:22

Hallo liebes forum, :)
Passt wohl nicht zu Brunnenbau aber trotzdem frage ich mal. Sind HT rohr luftdicht? Ich habe eine Biogas Anlage gebaut, :lol: aber der Tank (Gasometer aus HT rohren) ist immer noch undicht. Im oberen Deckel ist ein Loch und daran verbunden sind mit Gummidichtung Metall Anschlüsse. Habe dies schon mit Silikon schon von oben und unten abgedichtet, es ist unmöglich dass das undicht ist. Daher meine Frage sind die HT rohr undicht weil sie sind zwar nur zusammengesteckt aber die Dichtung ist wohl gut.
Danke im Voraus ,Klompex :D
Benutzeravatar

Thoralf
Beiträge: 761
Registriert: Di 21. Apr 2020, 08:28

Re: HT Rohre luftdicht?

Beitrag von Thoralf » Fr 15. Sep 2023, 11:25

Hallo Klompex,

hast Du ein neues Hobby? ;) :D

HT-Rohre sind ja vor allem auf Wasserdichtigkeit ausgelegt. Ich weiß nicht, wie gut die Luft abdichten. Wahrscheinlich "ausreichend" gut, denn Gase aus der Kanalisation sollen ja auch nicht in die Wohnungen kommen.

Hast Du das schon mal mit Seifenlauge abgepinselt? Wobei der Druck bei der Biogaserzeugung vielleicht auch zu gering wäre, Seifenblasen zu erzeugen. Mit welchem Druck arbeitest Du? Und Du schreibst "Tank aus HT-Rohren" - willst Du in einem Rohrsystem mit Druck Gas speichern?

LG
Thoralf
Der Elektroingenieur in mir meint: "Wasser braucht Strom" 8-)
Meine Projekte gibt es auch in meinem Blog:
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Brunnen
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Pumpe

Topic author
klompex
Beiträge: 21
Registriert: Do 16. Jul 2020, 15:56
Kontaktdaten:

Re: HT Rohre luftdicht?

Beitrag von klompex » So 17. Sep 2023, 19:10

Hallo Thoralf, :)

Bis PICR mich akzeptiert hat muss ich das so erklären:

Ich habe das genau so gebaut nur aus HT Rohren und nur einem Ventil. And diesem Ventil ist ein normaler KugelHahn daran noch ein Euro Anschluss für Kompressoren. Dieser ist dann am Fermenter angeschlossen. Gestern ging der Gasometer hoch und heute Morgen sah ich das er wieder runtergegangen ist. Wahrescheinlich ist dann der Anschluss leicht gebogen und dann tritt Gas aus, obwohl ich schon fast die halbe Tube Silikon benutzt habe :( . Mit der Seifenlauge werde ich noch ausprobieren werde ich gleich nach dem Gießen sofort machen :lol: :D

Grüße Klompex
Benutzeravatar

Thoralf
Beiträge: 761
Registriert: Di 21. Apr 2020, 08:28

Re: HT Rohre luftdicht?

Beitrag von Thoralf » Mo 18. Sep 2023, 08:21

Moin Klomex!

Danke für das Video. Jetzt wird mir das etwas klarer mit dem Tank, also dem Mini-Gasometer. (Das Maxi-Gasometer steht in Oberhausen :) )

Für das Abpinseln mit Seifenblasen wird der Druck vielleicht nicht reichen. Ich weiß jetzt nicht genau, was Dein inneres HT-Rohr wiegt und wie groß es ist. Wenn ich mal 1 kg annehme und einen Durchmesser von 125 mm, dann komme ich auf 8 mbar Druck. Das Gasnetz (ND) hat etwa 50 mbar. Ich fürchte bei 8 mbar siehst Du kaum Blasen, es sei denn es ist eine große Undichtigkeit. Disclaimer: Ich habe keine reale Erfahrung mit Arbeiten an Gasleitungen. Kann sein, dass auch so geringer Druck reicht. Oder Du drückst das schwimmende Rohr tiefer unter Wasser Bei einem halben Meter Wassersäule hast Du 50 mbar. Das abpinseln bzw. die Dichtigkeitsprobe kannst Du auch mit Luft machen, dafür brauchst Du kein Biogas.

Aber lad mal ein paar Fotos hoch. Ich weiß nicht, was Du mit "bis picr mich akzeptiert" meinst - meiner Erinnerung ging das bei mir sofort nach Anmeldung. Hast Du schon im Spam-Ordner nachgeschaut, ob die Mail mit dem Freischalt-Link vielleicht dort gelandet ist?

LG
Thoralf
Der Elektroingenieur in mir meint: "Wasser braucht Strom" 8-)
Meine Projekte gibt es auch in meinem Blog:
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Brunnen
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Pumpe

Topic author
klompex
Beiträge: 21
Registriert: Do 16. Jul 2020, 15:56
Kontaktdaten:

Re: HT Rohre luftdicht?

Beitrag von klompex » Di 19. Sep 2023, 22:49

Gudn Thoralf :)

So die genauen Maßen und Rechnungen werde ich noch schreiben weil ich morgen eine Mathearbeit schreibe wo ich noch viel lernen muss. Aber trotzdem habe ich Bilder! :lol: :roll:

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar

Thoralf
Beiträge: 761
Registriert: Di 21. Apr 2020, 08:28

Re: HT Rohre luftdicht?

Beitrag von Thoralf » Fr 22. Sep 2023, 11:49

Moin Klompex!

Bei diesem Aufbau würde ich den Hahn am Biogaserzeuger erst mal schließen (ich weiß nicht, ob man die blaue Tonne wirklich 100%ig dicht bekommt), das HT-Rohr ganz nach unten drücken (ist das 1 m lang?) dann kommst Du ca. 100 mbar Druck, und dann alle Dichtungen/Verschraubungen/Steckanschlüsse mit Seifenwasser abpinseln. Viel Erfolg dabei!

LG
Thoralf
Der Elektroingenieur in mir meint: "Wasser braucht Strom" 8-)
Meine Projekte gibt es auch in meinem Blog:
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Brunnen
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Pumpe
Antworten