Moin Moin aus Flensburg


Topic author
Kaputtnik
Beiträge: 3
Registriert: So 8. Sep 2019, 18:16

Moin Moin aus Flensburg

Beitragvon Kaputtnik » So 8. Sep 2019, 19:01

Moin Moin,

Ich bin Henning aus Flensburg, 36 Jahre alt, Betriebsleiter in der Gastro, keine Kinder, eigenes Haus mit Garten und reichlich einem an der Schüssel! :lol:

Wir (meine Freundin und ich) haben vor 2 Jahren ein Haus im wunderschönen Flensburg gekauft. in direkter Förde nähe. Baujahr 1899 mit richtig fiesen
Denkmal auflagen. :evil:
Naja, nachdem das Haus nun ausgiebig in Eigenregie restauriert/renoviert wurde und die beiden anderen Geschosse wieder vermietet wurden ging es nun dieses Jahr an den Garten.
Erstmal alles aufgeräumt, entrümpelt, umgegraben und halbwegs in die Neuzeit geholt, nachdem seit fast 10 Jahren niemand mehr im Garten war.
Beim Bau des Gartenhauses, habe ich Punktfundamente gebohrt und habe am Ende schon etwas Wasser gefunden. Der benutzte Bohrer ist gerade mal 80cm lang... Dabei kam mir die Idee wenn das so einfach ist, dann will ich mir einen Brunnen bohren. Vor allem um den ca. 300m2 großen Garten zu wässern. Traumhaft wär es wenn alles mit Versenkregnern ausgestattet werden würde.

Zur Lage des Hauses/Gertens:
keine 100m Luftlinie zur Flensburger Förde
50m zu einem Bach der dauerhaft Wasser führt und das Wasser von dem hinter unserem starteten Berg/Hang abzuleiten (sofern man hier von so etwas sprechen kann in Norddeutschland. Früher wurden an dieser Stelle/in dieser Straße die Segelschiffe nachdem die Ladung gelöscht wurde wieder mit Sand beladen. daher auch der sandige Boden. Mein Nachbar (selber um die 60) erzählte, das seine Oma wohl noch direkt vor dem Haus gebadet hat, an einem Sandstrand, bevor unsere Straße errichtet wurde...

Zum Boden: nach ca 30-40cm Humus beginnt Sand, feiner gelber Sand. Kaum Steine, vereinzelte Kiesel, an mehreren Stellen bereits nach 1m Wasser.


Bislang bin ich noch in der "Informationsphase" um abzuwägen ob ich das Projekt mit eigenen Mitteln realisieren kann/möchte. Es geht durchaus auch mit Hauswasser, aber einen Brunnen find ich halt irgendwie geil! :D

Habe die letzten Tage schon viel gelesen, und einige Fragen sind mir schon klar geworden. Aber die Fragen werde ich einem weiteren Fred noch mach genauer erläutern. Wenn sie auf ein minimum und Konkreter sind.


In diesem Sinne, vielen Dank für die Aufnahme....

LG Henning
("Plopp", sitze gerade mit einem Flens vorm Gartenhaus)
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2542
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Moin Moin aus Flensburg

Beitragvon Plunschmeister » So 8. Sep 2019, 20:38

Moin Moin nach Flensburg - Henning.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Kaputtnik
Beiträge: 3
Registriert: So 8. Sep 2019, 18:16

Re: Moin Moin aus Flensburg

Beitragvon Kaputtnik » So 8. Sep 2019, 22:48

Vielen Dank!

Zurück zu „Willkommen im unabh@ngigen Brunnenbauforum - Vorstellrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste