Wasserwidder und einige Fragen.

Wasserpumpe ohne Strom

Topic author
Gasern6
Beiträge: 5
Registriert: Sa 2. Jun 2018, 17:16

Wasserwidder und einige Fragen.

Beitragvon Gasern6 » Mo 11. Jun 2018, 21:10

Hallo zusammen,
Ich wohne in ländlicher Gegend und möchte Wasser auf ein höheres Niveau heben.
Der Bach liegt ca. 2 m unter Straße. Von dort müßte das Wasser ca. 6m über Straße gepumpt werden und dann ca 7m vertikal laufen zu meinem Sammelbehälter.
Wie ist das jetzt mit der Strecke??
Zählt nur die Höhe oder auch der Weg??
Werde mal eine Teststrecke bauen und dann um Optimierung bitten wenn‘s oK ist.
Gruß Sven
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1955
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Wasserwidder und einige Fragen.

Beitragvon Plunschmeister » Mo 11. Jun 2018, 21:24

Hallo Sven,
willkommen im Forum.
Ausschlaggebend ist die vertikale Förderhöhe, wobei der Rohrreibungswiderstand bei horizontalen Leitungen, natürlich auch zu berücksichtigen ist.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Gasern6
Beiträge: 5
Registriert: Sa 2. Jun 2018, 17:16

Re: Wasserwidder und einige Fragen.

Beitragvon Gasern6 » Mo 11. Jun 2018, 21:51

Hallo,
Ich hab da mal ‚ne Kinderzeichnung gemacht vielleicht erkennt wer was!
Muß aber erst mal sehen wie ich Bilder von Dropbox hier rein bekomme.
Gruß Sven
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1955
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Wasserwidder und einige Fragen.

Beitragvon Plunschmeister » Mo 11. Jun 2018, 22:05

Hallo,
nix Dropbox :lol: . Bilder bitte hier hochladen, den Link dann in deinen Beitrag kopieren.
http://www.picr.de
Danke!
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Gasern6
Beiträge: 5
Registriert: Sa 2. Jun 2018, 17:16

Re: Wasserwidder und einige Fragen.

Beitragvon Gasern6 » Mo 18. Jun 2018, 19:52

Och Menno, muß ich erst lernen :-(
Aber bekomm ich hin.

Zurück zu „Wasserwidder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste